08.02.2019
Teilsperrung Guerickestraße, Ecke Heerstraße
Wegen privater Kanalbauarbeiten wird die...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
26.01.2019
In einem ehemaligen Bunker wohnen
Ein Investor möchte einen Luftschutzbunker...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
11.01.2019
Die Angst vor dem Verkehrskollaps
In unserer Serie blicken wir zurück auf...
mehr
10.01.2019
Ungepflegter Zustand: Dieser Friedhof in Frankfurt-Praunheim ist kein schöner Ort zum Trauern
Schiefe Grabsteine und Löcher in der Asphaltdecke...
mehr
20.12.2018
Zwei Gartenhütten angezündet
Gestern Abend haben Unbekannte in einem...
mehr
09.12.2018
Ärger über plötzliche Rodung in Praunheim
Eine unangekündigte Baumfällung erzürnt...
mehr
09.12.2018
Magistrat beschließt WLAN für Schulen
In seiner Sitzung am Freitag, 7. Dezember,...
mehr
09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









10.07.2014

Tag der offenen Tür – Kirchenverwaltung Praunheim öffnet ihre Pforten

Die Verwaltung der Neuapostolischen Gebietskirche von Hessen/ Rheinland-Pfalz/Saarland lädt am Samstag, 12. Juli, ab 11 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür ein“.

Im September werden es nunmehr 10 Jahre, dass die Verwaltung der NAK-Gebietskirche Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland in das Verwaltungsgebäude im Praunheimer Hohl 1 in Frankfurt-Praunheim eingezogen ist. Aus Anlass dieses Jubiläums lädt die Verwaltung am Samstag, 12. Juli, von 11 bis 16 Uhr zu einem "Tag der offenen Tür" ein. Kirchenmitglieder, Geschäftspartner und alles Interessierten sind herzlich eingeladen, an diesem Tag alle Räumlichkeiten zu besichtigen. Die Mitarbeiter der Verwaltung geben Einblicke in die vielfältigen Aufgaben und werden in Präsentationen, kleinen Ausstellungen und im persönlichen Gespräch ihre Tätigkeiten erläutern und freuen sich auf einen regen Gedankenaustausch. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Auch wenn es keine spezielles Tagesprogramm gibt, bietet ein Besuch eine gute Gelegenheit, einmal "hinter die Kulissen" der Neuapostolischen Kirche zu blicken.

Bezirksapostel Bernd Koberstein leitet seit fünf Jahren als Kirchenpräsident der hiesigen Gebietskirche. Seit Dezember 2012 ist Bernd Koberstein zusätzlich als Kirchenpräsident für die Gebietskirche Frankreich zuständig. Ihm stehen 25 Mitarbeitern in Voll- und Teilzeit zur Seite, um die administrativen Aufgaben wahrzunehmen und sind Ansprechpartner für die Gemeinden und Kirchenbezirke. Rund 37400 Mitglieder werden in 14 Kirchenbezirken und 270 Gemeinden im In- und Ausland betreut. Weitere rund 100.000 Mitglieder gibt es in den der Gebietskirche zugehörigen Ländern Belgien, Luxemburg, Griechenland sowie Missionsgebieten im östlichen Mittelmeerraum und Nord-West-Afrika.

Die Aufgabenbereiche sind in Kirchenleitung mit Sekretariat, Verwaltungsleitung mit allgemeinem Service, Öffentlichkeitsarbeit und Personalwesen, Bauabteilung mit Immobilienmanagement und Technischem Objektmanagement sowie Finanz- und Rechnungswesen mit EDV, Mission und Liegenschaftsverwaltung, gegliedert.

Hintergrund zum Bauprojekt 2004 Knapp über zwei Millionen Euro, durch freiwillige Spenden der Mitglieder finanziert, investierte die Neuapostolische Kirche vor 10 Jahren in den Umbau der alten Kirche aus dem Jahr 1937 sowie in den angeschlossen Kirchenneubau für die rund 140 Seelen umfassende Gemeinde Praunheim. Von der alten Bausubstanz ist lediglich die denkmalgeschützte Fassade geblieben. Dazwischen ist ein modernes, dreigeschossiges Bürogebäude entstanden. Noch ein weiteres Element erinnert an das alte Gotteshaus: Die alte, jetzt gemeinsam genutzte Eingangstür, die symbolisch Verwaltung und Gemeinde verbindet.

„Das Bauprojekt war für uns langfristig die wirtschaftlichste Lösung“, erklärte der damals zuständige Kirchenpräsident, Bezirksapostel Dr. Hagen Wend. Zu der Entscheidung, die Verwaltung nach Praunheim zu verlegen, kam es, weil das alte Kirchengebäude ohnehin grundlegend renoviert werden sollte. Nachdem sich die Mitgliederzahl der Gemeinde in den vergangenen Jahrzehnten durch den Umzug vieler Familien ins Umland und den Bau neuer Kirchen in Frankfurt stark verringert hatte, war die Kirche zuletzt stark überdimensioniert.

Weitere Infos zur Neuapostolischen Kirche unter www.nak-frankfurt.de




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum