08.02.2019
Teilsperrung Guerickestraße, Ecke Heerstraße
Wegen privater Kanalbauarbeiten wird die...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
26.01.2019
In einem ehemaligen Bunker wohnen
Ein Investor möchte einen Luftschutzbunker...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
11.01.2019
Die Angst vor dem Verkehrskollaps
In unserer Serie blicken wir zurück auf...
mehr
10.01.2019
Ungepflegter Zustand: Dieser Friedhof in Frankfurt-Praunheim ist kein schöner Ort zum Trauern
Schiefe Grabsteine und Löcher in der Asphaltdecke...
mehr
20.12.2018
Zwei Gartenhütten angezündet
Gestern Abend haben Unbekannte in einem...
mehr
09.12.2018
Ärger über plötzliche Rodung in Praunheim
Eine unangekündigte Baumfällung erzürnt...
mehr
09.12.2018
Magistrat beschließt WLAN für Schulen
In seiner Sitzung am Freitag, 7. Dezember,...
mehr
09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









22.10.2014

85-jährige Seniorin überfallen und ausgeraubt

Am gestrigen Dienstag wurde um 13.55 Uhr eine 85 Jahre alte Seniorin im Bereich ihrer Wohnung in der Heinrich-Lübke-Straße durch zwei bisher unbekannte Täter brutal überfallen und beraubt.

Sie hatte zuvor Geld abgehoben und wurde hierbei vermutlich durch die beiden Räuber, bei denen es sich um zwei Männer südländischen Typs handeln soll, beobachtet und bis an ihre Wohnung verfolgt.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen wurde sie im Bereich des Kellers von einem der Täter von hinten gepackt und festgehalten. Der andere würgte sie mit einer Hand während er die Jackentaschen nach dem Geld durchsucht wurde. Sie entrissen der älteren Dame den Umschlag mit den zuvor abgehobenen 1.150 Euro Bargeld und ein Mäppchen mit Bankkarten und Ausweispapieren. Anschließend stießen sie ihr Opfer zu Boden und flüchteten in Richtung der Ludwig-Landmann-Straße.

Die Seniorin wurde durch das Würgen und zu Boden stoßen derart verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Eine zu Hilfe gerufene Nachbarin alarmierte umgehend die Polizei, welche sofort die Fahndung nach den beiden Räubern aufnahm.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: ca. 180 cm groß, schwarze Haare, bekleidet mit brauner Lederjacke, südländisches Aussehen

2. Täter: ca. 185 cm groß, schwarze Haare mit auffällig seitlich abrasierten Haaren - oben nach hinten gegelt, bekleidet mit schwarzer Lederjacke und dunkler Jeans, südländisches Aussehen

Im Zuge der Fahndung konnten zwar zwei Personen festgenommen werden, auf die die Täterbeschreibung zutraf, eine Tatbeteiligung konnte aber bislang nicht nachgewiesen werden.

Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069-755 53111, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum