08.02.2019
Teilsperrung Guerickestraße, Ecke Heerstraße
Wegen privater Kanalbauarbeiten wird die...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
26.01.2019
In einem ehemaligen Bunker wohnen
Ein Investor möchte einen Luftschutzbunker...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
11.01.2019
Die Angst vor dem Verkehrskollaps
In unserer Serie blicken wir zurück auf...
mehr
10.01.2019
Ungepflegter Zustand: Dieser Friedhof in Frankfurt-Praunheim ist kein schöner Ort zum Trauern
Schiefe Grabsteine und Löcher in der Asphaltdecke...
mehr
20.12.2018
Zwei Gartenhütten angezündet
Gestern Abend haben Unbekannte in einem...
mehr
09.12.2018
Ärger über plötzliche Rodung in Praunheim
Eine unangekündigte Baumfällung erzürnt...
mehr
09.12.2018
Magistrat beschließt WLAN für Schulen
In seiner Sitzung am Freitag, 7. Dezember,...
mehr
09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









12.11.2014

Kosten bremsen die Umgestaltung des Kreisels aus

Praunheim. Die Gestaltung des Praunheimer Kreisels ist – mal wieder – ins Stocken geraten, der für November angekündigte Baubeginn ohne neuen Termin verschoben worden.

„Das aus der Ausschreibung günstigste hervorgegangene Angebot lag bei 86 000 Euro und damit 26 000 Euro über den vorgesehenen 60 000 Euro, die vom Bau des Kreisel übrig geblieben sind“, erklärte Heike Appel. Die stellvertretende Leiterin des Grünflächenamtes weiß, dass es deswegen knapp werden könnte mit einer Umgestaltung in diesem Jahr. „Ich muss zugeben, dass ich mir schon etwas Sorgen mache, ob der Weihnachtsbaum in diesem Jahr tatsächlich den Kreisel schmücken wird“, hofft sie, dass wenigstens die Hülse rechtzeitig installiert werden kann. „Ich weiß, wie wichtig den Praunheimern dieser Baum ist.“

Auch Ortsvorsteher Veljko Vuksanovic (CDU) sieht „die Zeit davonrennen“. Er kritisiert, dass der Ortsbeirat 7 erst vor einer Woche über die Schwierigkeiten informiert wurde. „Man hätte uns früher ins Boot holen müssen, um so zumindest die weihnachtliche Gestaltung garantieren zu können. Jetzt muss aber zunächst geklärt werden, warum die Kosten deutlich höher liegen als angedacht.“

In einem Treffen Anfang nächster Woche wird das Grünflächenamt dem Ortsvorsteher die für die Ausschreibung eingereichten Angebote präsentieren, um im Anschluss zu diskutieren, wie es nun weitergeht. „Denkbar ist, auf verschiedene Elemente zu verzichten. Oder, dass der Ortsbeirat sein Budget aufstockt“, erklärt Appel.

Beide Möglichkeiten seien für den Ortsbeirat 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen) denkbar, sagt Vuksanovic. Wobei er dafür ist, die Gestaltungsmaßnahmen „abzuspecken“. Welche, das müsse im Stadtteilparlament diskutiert werden. „Weil wir wissen, welche Bedeutung die Gestaltung des Kreisels für den Stadtteil hat und wir lange dafür gekämpft haben, werden wir dann das noch fehlende Geld aus dem Etat des Ortsbeirates nehmen.“

Ein gepflasterter Weg – als Erinnerung an die römische Heerstra- ße – soll den Kreisel nach der Umgestaltung künftig dominieren. Gesäumt wird er von Ziegelsteinen, die an die Ziegelei-Geschichte des Stadtteils erinnern. Dekoriert wird das historische Bild mit Pflanzen, vor allem Rosen, Lavendel, Palmlilie und Schafgarbe. (jdi)

Artikel Frankfurter Neue Presse vom 28.10.2014.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum