Allianz Karriere
09.04.2020
Stress in der Familie? Wir helfen!
Familien sind in der aktuellen Coronakrise...
mehr
09.04.2020
Übersicht Liefer- und Abholdienste für Heddernheim, Niederursel, Praunheim und Eschersheim
Hier ist der Anfang einer Liste der Gewerbetreibenden...
mehr
07.04.2020
Beliebte Metzgerei macht dicht
Eine beliebte Metzgerei in Frankfurt macht...
mehr
23.03.2020
Maßnahmen der ABG zum Schutz der Mieter und Mitarbeiter in der Corona-Krise
„Die ABG Frankfurt Holding steht in dieser...
mehr
23.03.2020
Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt am Main von Montag, 23. März
Vorerst bis zum Sonntag, 19. April, gelten...
mehr
23.03.2020
Oberbürgermeister Feldmann und Gesundheitsdezernent Majer: ´Hamsterkäufe nicht mehr zulässig´
Die Stadt Frankfurt am Main will sogenannte...
mehr
20.03.2020
Achtung: Haustürbetrug mit Covid-19-Tests
Betrüger an der Haustür nutzen eine neue...
mehr
13.03.2020
Bagger rollen am Stockborn
Der Abriss des alten Schulungszentrums hat...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









12.02.2015

Stadt stellt keine Verbotsschilder in Parks auf

Rödelheim. Die Anregung des Ortsbeirates 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen) an allen Zugängen zu den Rödelheimer Parks ein Hinweisschild mit dem Text „Offenes Feuer und Grillen sind nicht erlaubt“ zu montieren wurde jetzt vom Magistrat abgelehnt.

Intensiv habe die Stadt den Vorschlag überprüft, heißt es in einer entsprechenden Stellungnahme. Mit dem Ergebnis, dass alleine für die drei Rödelheimer Parkanlagen Kullmannwiese, Brentanopark und Solmspark insgesamt 17 Hinweisschilder aufgestellt werden müssten. Hinzu kämen Schilder für die kleineren Grünanlagen im Stadtteil. Vor diesem Hintergrund sieht der Magistrat davon ab, das Verhalten der Bürger durch solche Hinweistafeln, die zudem einen Kosten- und Unterhaltungsaufwand nach sich ziehen würden, zu regulieren.

Auch gestalterische Gründe würden gegen das Aufstellen der Schilder sprechen. Stattdessen plant die Stadt allerdings die störenden Aktionen in den Rödelheimer Parks, wie das illegale Grillen, künftig strenger zu kontrollieren. Das vermehrte Auftreten der Ordnungshüter soll zudem dafür sorgen, dass bei Problemen schneller eingegriffen werden kann.(red)

Artikel Frankfurter Neue Presse vom 12.02.2015.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum