08.02.2019
Teilsperrung Guerickestraße, Ecke Heerstraße
Wegen privater Kanalbauarbeiten wird die...
mehr
04.02.2019
Ab sofort können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre kostenlos die 13 städtischen Frei- und Hallenbäder besuchen.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche...
mehr
26.01.2019
In einem ehemaligen Bunker wohnen
Ein Investor möchte einen Luftschutzbunker...
mehr
20.01.2019
Wasserwerk für neuen Stadtteil problematisch?
Die Pläne für den neuen Stadtteil in Frankfurt...
mehr
11.01.2019
Die Angst vor dem Verkehrskollaps
In unserer Serie blicken wir zurück auf...
mehr
10.01.2019
Ungepflegter Zustand: Dieser Friedhof in Frankfurt-Praunheim ist kein schöner Ort zum Trauern
Schiefe Grabsteine und Löcher in der Asphaltdecke...
mehr
20.12.2018
Zwei Gartenhütten angezündet
Gestern Abend haben Unbekannte in einem...
mehr
09.12.2018
Ärger über plötzliche Rodung in Praunheim
Eine unangekündigte Baumfällung erzürnt...
mehr
09.12.2018
Magistrat beschließt WLAN für Schulen
In seiner Sitzung am Freitag, 7. Dezember,...
mehr
09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









21.01.2016

RTW soll zum Nordwestzentrum führen

Die Vorplanungen für die Regionaltangente West (RTW) sind abgeschlossen. In der Sitzung des Ortsbeirats 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen) stellten jetzt Frankfurts Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne) und Peter Forst, Geschäftsführer der RTW-Planungsgesellschaft, die Pläne vor.

Gute Nachricht für die Praunheimer: Die Knackpunkte sind beseitigt. Von Eschborn kommend wird die Bahn die Autobahn über eine Brücke queren und hinter dem Umspannwerk entlang der Heerstraße ins Gewerbegebiet führen. Die U 6 wird verlängert, so dass Fahrgäste über zwei Teilbahnsteige (der für die RTW ist 96, der für die U-Bahn 80 Zentimeter hoch, eine Rampe verbindet sie) umsteigen können. Die vielkritisierte Planung, die RTW direkt an der Heerstraße zu führen, ist somit vom Tisch.

Einziger Wermutstropfen: Bislang endet die RTW in Praunheim. Doch das soll so nicht bleiben, auch wenn ein Tunnel unter der Europäischen Schule zum Nordwestzentrum mit 55 Millionen Euro zu teuer ist. Die Planung möglicher Alternativen zur Weiterführung der RTW in die Nordweststadt oder nach Niederursel beziehungsweise zum Riedberg wurde zwar zunächst zurückgestellt, „sie sollen später in das laufende Planfeststellungsverfahren eingebracht werden“, betonte Majer.

Das kommt dem Ortsbeirat entgegen: Das Gremium beschloss zum einen einstimmig den SPD-Antrag, dass die Weiterführung der Trasse zum Nordwestzentrum weiterverfolgt wird, sobald feststeht, dass die Europäische Schule den bisherigen Standort verlassen wird. Zum anderen unterstützt der Ortsbeirat den FDP-Antrag, nach dem der Magistrat die langfristige Nutzung der Europäischen Schule aufgeben und die Trasse für RTW und Ortsumfahrung frei machen soll.
(sim)



Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 21.01.2016.

zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum