11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









09.04.2016

Drei Brände in einer Nacht

In der Nacht zum 08.04. brannten eine Mülltonne in Praunheim, mehrere Werbeplakate und ein Altkleidercontainer in Heddernheim.

Zuerst brannten um 00.43 Uhr eine Mülltonne in der Ludwig-Landmann-Straße 82, dann um 01.48 Uhr mehrere Werbeplakate und ein angrenzender Zaun an der U-Bahnhaltestelle Heddernheimer Straße und zuletzt stand um 05.06 Uhr ein Altkleidercontainer in der Kaltmühlstraße in Flammen. Es entstand eine Schaden von 500 Euro.

Sowohl in der Ludwig-Landmann-Straße als auch in der Kaltmühlstraße sollen sich Jugendliche in der Nähe der Brandorte aufgehalten haben. In der der Kaltmühlstraße sollen sie zuvor mit Böllern geworfen haben. Ob ein Zusammenhang mit diesem Brand besteht, wird derzeit ermittelt.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 069/755-53111 entgegen.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum